Bekommen Sie sofort eine Antwort
+ 33(0)3 28 22 64 40
  • fr
  • en
  • nl
  • de

« Wir suchten etwa 15 Ha in direkter Hafennähe zur Errichtung einer neuen Produktionseinheit von Dikalziumphosphat, einem Bestandteil der Tierfütterung. das Grundstück haben wir in Dünkirchen gefunden. Dabei haben Auch die vom Gebiet gebotenen Infrastrukturen (See- und Binnenschiffahrt, Schiene und Straβe) eine entscheidende Rolle gelspielt. Die werden ganz bestimmt unseren Rohstoffenimport – haputsächlich aus Nordafrika, sowie unsere Ausfuhren nach Europa, unserem Hauptmarkt erleichtern. Nun sitzen wir mitten im Herzen eines groβen Industriegebietes mit qualifizierten und motivierten Arbeitskräften, problemlosem Zugang zur Energieversorgung  und schieβlich zu einem ganzen Netz von Dienstleistern, insbesondere in puncto Wartung. All diese Elemente samt dem exzellenten Empfang, den uns Dunkerque Promotion, der Grand Port Maritime und Total bereitet haben, konnten uns dann restlos überzeugen».

«Ecophos begrüβt die ganze, in den letzten Monaten geleistete Arbeit zur Förderung der Ansiedlung unserer Produktionseinheit. Die Zuständigen für das Industriegebiet und ihre Teams haben sich in einer günstigen und konstruktiven Stimmung sehr engagiert für den Erfolg unseres Projekts eingesetzt » so Hadrien DORCHY, Leiter der Rechtsabteilung der EcoPhos-Gruppe, der den Pachtvertrag unterzeichnet hat. Der Kontext in Dünkirchen ist für unsere Ansiedlung sehr günstig und macht eine rasche Entwicklung unseres Standorts von Mardyck durchaus denkbar. Es werden bereits mehrere Erweiterungen geplant und erörtet“

Das belgische Unternehmen Ecophos hat Nordfrankreich gewählt um seine Produktionseinheit von Dikalziumphosphat anzusiedeln. EcoPhos investiert 75M€ in Dünkirchen um seine Entwicklung zu fördern und den Marktleader in dem Bereich von den Phosphaten für die Tierfütterung zu werden.

Warum hat diese belgische Gruppe Nordfrankreich für seine Ansiedlung gewählt ? Das erfahren Sie in diesem Interview…

Stories ansehen